Ufo über Wright-Patterson Airforce Base gesichtet

(Mystery News) Der US-Luftwaffenstützpunkt Wright-Patterson Airforce Base gilt seit Jahrzehnten unter Verschwörungstheoretikern und Ufo-Fans als Forschungseinrichtung außerirdischer Technologie. Beheimatet ist die Luftwaffenbasis in Ohio, ist Hauptquartier des Airforce Materiel Command (AFMC) und Heimat des USAF-Museum.

Fluchtrucksack – Die perfekte Packliste

Auf der Basis befinden sich die wichtigsten Forschungseinrichtungen der US Airforce, in der neuartige fortschrittliche Waffensysteme entwickelt und Grundlagenforschung betrieben wird.

Nun sorgt die Sichtung eines Ufos für Aufregung unter Ufo-Fans. Eine Augenzeugin aus dem rund 15 Kilometer entfernten Dayton filmte Ende Mai 2016 ein merkwürdiges Objekt, welches minutenlang über der Wright-Patteson Airforce Base schwebte und sich anschließend in den Wolken auflöste. Der Ufo-Forscher Tyler Glockner untersuchte das Video und war beeindruckt, denn alle bisherigen Aufnahmen, die er ebenfalls aus Dayton mit ähnlichen Inhalt erhalten hatte, zeigten eine deutlich schlechtere Qualität. Nach seiner Analyse zeigt das Ufo die gleiche Form wie in den vorherigen Videoaufnahmen, die er erhielt.

Empfehlung der Redaktion
Die geheime Geschichte der Menschheit
  • Jim Marrs
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 1 (26.11.2015)
  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Empfehlung der Redaktion
Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte
  • Gerry Docherty, Jim Macgregor
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 22017 (27.11.2014)
  • Gebundene Ausgabe: 494 Seiten

Drohne oder Raumschiff?

Wie Glockner berichtet, könnte es sich bei dem Flugobjekt, welches über der Wright-Patterson Airforce Base schwebte, um eine Drohne oder außerirdisches Raumschiff handeln. Das Ufo könnte tatsächlich nichtirdischen Ursprung sein oder das Ergebnis von Re-Engineering sein, bei der basierend auf fremder Technologie eine Flugmaschine nachgebaut wird. Die Gerüchte um die Wright-Patterson Airforce Base in Zusammenhang mit Ufos und Außerirdischen bestehen seit Jahrzehnten. Die Ursprünge der Basis reichen bis in das Jahr 1903 zurück als die Gebrüder Wright ihre ersten Flugversuche in der Nähe ihres Wohnorts Dayton auf dem Gelände der heutigen Basis unternahmen.

Ufos und Aliens auf der Wright-Patterson Airforce Base

Im Jahr 1948 erhielt die Luftwaffenbasis ihren heutigen Namen Wright-Patterson Airforce Base. Der Stützpunkt soll in den letzten Jahren unterirdisch massiv ausgebaut worden sein. In Forschungslaboren tief unter dem Luftwaffenstützpunkt sollen sich Trümmer abgestürzter Ufos und tote Außerirdische befinden. Wie das angesehene Mutual Ufo Network (MUFON) im Fall mit der Nummer 58327 berichtet, sollen die Gerüchte über Aliens auf der Wright-Patterson Airforce Base wahr sein.

Die Information erhielt MUFON von einem Enkelkind der Großmutter. Laut dem Enkelkind lebten die Großeltern bis 1964 in der Nähe der Luftwaffenbasis. Eines Tages erzählte Ihnen ein enger Freund, der einen hohen Rang besaß und auf der Basis arbeitete, dass sich auf dem Stützpunkt tatsächlich außerirdische Raumschiffe und Aliens befinden würden. Als im Sommer 1947 der berühmte Roswellzwischenfall geschah, sollen die Wrackteile des abgestürzten Ufos und die Körper der toten Außerirdischen zur Luftwaffenbasis transportiert worden sein. Die Großmutter erzählte ihrem Enkel, dass wenn die Wahrheit bekannt werden würde, könnte Panik in der Bevölkerung ausbrechen.

Im Netz finden sich zahlreiche Augenzeugenberichte über Sichtungen mysteriöser Flugobjekte in der Nähe der Wright-Patterson Airforce Base. Auf dem Stützpunkt soll sich ein Raum befinden, der „blauer Raum“ genannt wird und in dem Wrackteile oder sogar vollständig erhaltene Ufos und die Körper von Aliens befinden sollen.

Als Standort der wichtigsten Forschungslabore der US-Luftwaffe liegt die Vermutung nahe, dass die US Airforce mit Außerirdischen zusammenarbeiten könnte und diesem Zusammenhang werden immer wieder die Grauen genannt. Die Alien-Rasse der Grauen soll aus dem Sternensystem Zeta-Reticuli stammen. Der Pakt zwischen den Außerirdischen und der US-Regierung soll dem kulturellen wie technologischen Austausch dienen. Neben der Wright-Patterson Airforce Base sollen auch auf Area 51 und in der berüchtigten Untergrundbasis Dulce Airforce Base mit Außerirdischen wie den Grauen eine Zusammenarbeit bestehen.

Dokumentation zur WPAF

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=SSXHj8UQAGI

Beitragsbild: © Depositphotos.com / homeworks255

Über den Autor Andreas Krämer

Andreas Krämer ist seit Winter 2002 als Texter mit seinem Schreibbüro aktiv. Er interessiert sich für technische, mysteriöse und wirtschaftliche Themen.

Empfehlung der Redaktion
Ergebnisse aus 40 Jahren UFO-Forschung: Wie die Untersuchungen von MUFON-CES zu einem neuen Weltbild führten
  • Illobrand von Ludwiger
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 1 (25.02.2015)
  • Gebundene Ausgabe: 415 Seiten

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 19.06.2018 / Affiliate Links / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)