Supervulkan Campi Flegrei wird aktiver – Forscher sind alarmiert

(Mystery News) Der italienische Supervulkan Campi Flegrei in der Nähe der Stadt Neapel zeigt gefährliche Vorzeichen eines eventuell bevorstehenden Ausbruchs. Das hätte nicht nur verheerende Auswirkungen für Italien, sondern für die ganze Welt. Wissenschaftler haben einen verstärkten Ausstoß von Wasserdampf und auch einen Anstieg der Temperatur verzeichnet, was den Forschern zufolge auf eine Eruption hindeuten könnte. Sie warnen in der Zeitschrift „Nature Communications“ vor diesem Szenario. Basierend auf geophysikalischen Modellen nähert sich die Gasentwicklung im Untergrund des Campi Flegrei einem kritischen Punkt.

Fluchtrucksack – Die perfekte Packliste

Letzter Ausbruch vor 40.000 Jahren

Die Phlegräischen Felder (Campi Flegrei) sind zuletzt vor rund 40.000 Jahren ausgebrochen. Der Ausbruch bedeckte seinerzeit den halben europäischen Kontinent mit Asche und Rauch. Der anschließende vulkanische Winter könnte wissenschaftlichen Erkenntnissen nach dazu beigetragen haben, dass die Neandertaler wegen der damals eisigen Temperaturen ausgestorben sind und keine ausreichende Nahrung mehr fanden. Bis zum heutigen Tag ist der Campi Flegrei aktiv, erkennbar an den heißen Quellen und den Gasaustritten auf einer Fläche von rund 150 Quadratkilometern. Im Jahr 1538 kam es in einem der 50 Schlote zum Ausbruch.

Nach einer sehr langen ruhigen Phase zeigt der gefährliche Supervulkan wieder seine Zähne und wird aktiver. Die Anzeichen der verstärkten Aktivität spiegeln sich an Erdbeben sowie einem erhöhten Gasausstoß an den Fumarolen und den heißen Quellen. Unklar bleibt, ob die herrschende Unruhe zu einer Eruption wird oder ob sich die Phlegräischen Felder eventuell wieder beruhigen. Offen bleibt auch die Frage nach dem Zeitpunkt eines Ausbruchs des Supervulkans.

Top Secret Umbra: Die UFO-Geheimakten der NSA *
  • Grazyna Fosar, Franz Bludorf
  • Herausgeber: Argo
  • Auflage Nr. 1 (17.07.2006)
  • Gebundene Ausgabe: 201 Seiten
Top Secret - Geheimprojekt und Technologie der Supermächte *
  • Hartmut Grosser
  • Herausgeber: Argo
  • Gebundene Ausgabe: 250 Seiten

500.000 Menschen leben in der Umgebung des Campi Flegrei

Rund um den Campi Flegrei leben 500.000 Menschen und das führt zu einer Verschärfung der Lage. Eine Evakuierung der Bevölkerung müsste rechtzeitig erfolgen und die Bürger müssten in Sicherheit gebracht werden. Das Vulkanologische Nationalinstitut in der Stadt Bologna verwendete ein chemisch-geophysikalisches Modell, um das Risiko eines Ausbruchs besser einschätzen zu können. Das hydrothermale System der Phlegräischen Felder würde sich dem Ergebnis der Analyse zufolge, generell aufheizen. Als ein zusätzliches Indiz für die Aufheizung werden Magmaströme gesehen, die plötzlich ihren Wasserdampf freisetzen.

Er würde einen kritischen Ausgasungspunkt erreichen und das Untergrundgestein, bei dem es sich vor allem um gelben Tuff handelt, verhalte sich sehr empfindlich gegenüber Temperaturschwankungen. Wie Forscher schreiben, ist eine Halbierung der Dehnungsstabilität der Gesteine möglich, sobald die Temperatur sich von 100 auf 300 Grad Celsius verdreifacht. Den Modellen zufolge vergehen rund 15 Jahre bis zu einem möglichen Ausbruch des Campi Flegrei, davon sind schon 11 Jahre vorbei. Eine unmittelbare Gefahr für einen Ausbruch des Supervulkans sehen die Wissenschaftler aber nicht. In den letzten vier Jahren erhöhten die Zivilschutzbehörden in Neapel wegen der verstärkten Aktivitäten der Phlegräischen Felder schon die Warnstufe.

Die Folgen eines Ausbruchs

Die Folgen einer Eruption des Campi Flegrei wären für die Bevölkerung Neapels, Italiens, Europas und der ganzen Welt gravierend. Bei einem Ausbruch würden gewaltige Mengen Asche, Rauch, Gestein und giftige Gase in die Umwelt gelangen. Der Himmel würde verdunkelt und die Sonneneinstrahlung weniger, mit der Konsequenz eines vulkanischen Winters, so wie nach dem Abwurf einer Atombombe. Die Menschen könnten nur überleben, wenn sie sich in unterirdische Schutzräume begeben und dort das Ende der kleinen Eiszeit abwarten.

Das Bild der Erde würde sich mit dem Ausbruch des Campi Flegrei oder dem Yellowstone Supervulkan für immer verändern und das Überleben der Menschheit würde komplizierter werden. Die Nahrungsmittel würden aufgrund von Ernteausfällen knapper werden, was eine Rationierung der Nahrung zur Folge hätte.

Im Rahmen einer Vorbereitung auf eine Katastrophe, wie zum Beispiel auf die Eruption eines Supervulkans, ist das Anlegen eines Fluchtrucksacks empfehlenswert. Der Fluchtrucksack beinhaltet Nahrung, Wasser und Werkzeug, um für mindestens eine Woche überleben zu können. Ein deutscher Supervulkan ist der Laacher See Vulkan, der jedoch in absehbarer Zeit nicht ausbrechen wird. Generell könnte auf der Welt einer der existierenden Supervulkane jederzeit ausbrechen und die Erde ins Chaos stürzen. Zur Zeit ist die Gefahr für eine derartige Naturkatastrophe jedoch gering.

Videos zum Thema Campi Flegrei

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=L3QN2C8GphU
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=d8C9fFYhPtY

Beitragsbild: © Depositphotos.com / pablodebat

Über den Autor Andreas Krämer

Andreas Krämer ist seit Winter 2002 als Texter mit seinem Schreibbüro aktiv. Er interessiert sich für technische, mysteriöse und wirtschaftliche Themen.

UFOs - Generäle, Piloten und Regierungsvertreter brechen ihr Schweigen *
  • Leslie Kean
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 1 (26.01.2012)
  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 24.09.2018 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)