NASA entdeckt Wasser auf dem Mars

Die US-Weltraumbehörde NASA hatte gestern zu einer wichtigen Pressekonferenz eingeladen und offenbarte dort der Weltöffentlichkeit eine Sensation. Auf dem Mars wurde fließendes Wasser entdeckt, welches Salz in Gebirgsrinnen hinterläßt. Entdeckt wurde der Beweis von der Raumsonde Mars Reconnaissance Orbiter (MRO). Es handelt sich nach Angaben von Wissenschaftlern des Georgia Institute of Technology um salziges Schmelzwasser, welches im so genannten Marssommer von Steilhängen hinabfließt.

Die NASA entdeckte auf dem roten Planeten bisher zahlreiche Hinweise auf Wasser, so wurden ausgetrocknete Flussbetten und Wassereisvorkommen gefunden. Bislang wurde kein flüssiges Wasser beobachtet. Die Entdeckung hat eine erhebliche Auswirkung auf der Suche nach Leben auf dem Planeten. Eventuell könnten sich Kleinstlebewesen oder Mikroorganismen in dem Schmelzwasser befinden. Das flüssige Nass gilt als einer der Grundvoraussetzungen für Leben.

Fluchtrucksack – Die perfekte Packliste

Die Strukturen an den Steilhängen seien sehr fein und nur wenige Meter breit. Die Rillen entstehen, wenn die Temperatur während des Mars-Sommers auf über minus 20 Grad steigt und höher als der Gefrierpunkt ist. Seit Jahren vermuteten Forscher hinter den Fließrinnen flüssiges Wasser. Der Gefrierpunkt wurde durch das Salz stark vermindert, wodurch das Wasser bei Sonneneinstrahlung leichter schmilzt und dann als Rinnsal an Gebirgshängen auftaucht. Die Raumsonde fand erstmals Hinweise auf Salzhydrate und zwar an vier verschiedenen Orten auf dem Mars. Wie das Magazin Nature Geoscience berichtet, könnte fließende Salzlauge für die Fließstrukturen verantwortlich sein.

Die Forscher vermuten einen Großteil des Marswassers in unterirdischen Gletschern und darin könnte durchaus Leben existieren. Die europäische Raumsonde Mars Express fand zuletzt Eis in den gemäßigten Regionen und in der Nähe des Äquators au dem roten Planeten.

Empfehlung der Redaktion
Die geheime Geschichte der Menschheit *
  • Jim Marrs
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 1 (26.11.2015)
  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Empfehlung der Redaktion
Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte *
  • Gerry Docherty, Jim Macgregor
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 22017 (27.11.2014)
  • Gebundene Ausgabe: 494 Seiten

Eine nähere Untersuchung der sensationellen Entdeckung könnte einen Nachweis von Leben auf dem Mars bieten. Im Rahmen einer genauen Analyse müsste ein neuer Marsroboter einen der unterirdischen Gletscher anbohren und mit seinen an Bord befindlichen Geräten umfassend analysieren. Vor Millionen Jahren verfügte der Mars über eine vergleichbare Atmosphäre wie die Erde, hatte Flüsse und Seen in denen sich Leben entwickelt haben könnte. In 20 Jahren soll eine bemannte Mars-Mission starten und das Eiswasser könnte beim Bau einer dauerhaften Kolonie helfen.

Beitragsbild: © Depositphotos.com / sabinoparente

Über den Autor Andreas Krämer

Andreas Krämer ist seit Winter 2002 als Texter mit seinem Schreibbüro aktiv. Er interessiert sich für technische, mysteriöse und wirtschaftliche Themen.

Empfehlung der Redaktion
Ergebnisse aus 40 Jahren UFO-Forschung: Wie die Untersuchungen von MUFON-CES zu einem neuen Weltbild führten *
  • Illobrand von Ludwiger
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 1 (25.02.2015)
  • Gebundene Ausgabe: 415 Seiten

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 20.06.2018 / Affiliate Links * / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)