Filmtipp: Star Trek Enterprise II – Der Anfang vom Ende

(Mystery News) Der Autodidakt Jürgen Kaiser hat basierend auf der im Jahr 2005 abgesetzten Science-Fiction-Serie „Star Trek: Enterprise“, innerhalb von acht Jahren mit „Star Trek Enterprise II – Der Anfang vom Ende“ einen Science-Fiction-Film gedreht und ihn auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht. Ich habe mir den Film angesehen und kann ihn aufgrund der spannenden Handlung und der Machart vor allem für Star Trek Fans empfehlen. Als Zuschauer bekommt man beeindruckende Spezialeffekte, teils witzige Dialoge und eine mutige Enterprise-Crew zu sehen.

Fluchtrucksack – Die perfekte Packliste

Handlung Star Trek Enterprise II – Anfang vom Ende

Die Story von „Star Trek Enterprise II – Der Anfang vom Ende“ setzt nach dem ersten Teil der Folge „Der Zeitspiegel“ von „Star Trek: Enterprise“ an. Die Enterprise-Crew unter dem Kommando von Captain Jonathan Archer kehrt in die Realität zurück und sieht sich mit einem neuen Gegner konfrontiert. Eine kybernetische Lebensform setzt alles daran, die Völker der zukünftigen Föderation zu vernichten, weil sie sich überlegen fühlt und über hoch entwickelte Technologien verfügt. Gegen diesen neuen Feind erhalten Archer, Trip und T´Pol überraschend Hilfe, als sie ein Kommunikationssignal empfangen und dabei mit Captain James T. Kirk in Kontakt treten. Das „rote Imperium“, wie sich die kybernetische Lebensform nennt, bedroht die Zukunft der Föderation.

Gelingt Archer und seiner Crew mit Kirk der Sieg über die Roboterwesen oder erlebt die Föderation eine verheerende Niederlage? Diese Frage beantwortet euch der Star Trek Fanfilm „Star Trek Enterprise II – Der Anfang vom Ende“.

Empfehlung der Redaktion
Die geheime Geschichte der Menschheit *
  • Jim Marrs
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 1 (26.11.2015)
  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Empfehlung der Redaktion
Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte *
  • Gerry Docherty, Jim Macgregor
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 22017 (27.11.2014)
  • Gebundene Ausgabe: 494 Seiten

Bewertung

Der Fanfilm „Star Trek Enterprise II – Der Anfang vom Ende“ wurde in einem Zeitraum von acht Jahren erstellt. Jürgen Kaiser arbeitete mit einem internationalen Team zusammen und bisher wurde sein Film über 140.000 mal abgerufen. Die Crew der Enterprise besteht aus Actionfiguren, die sich im Stop-Motion-Verfahren bewegen und wie echt wirken. Mitunter bewegen sich Crewmitglieder zwar nicht sehr flüssig, doch der Film ist mit Sicherheit genau das Richtige für alle eingefleischten Trekkies. Ein Großteil der Zeit wurde in die Spezialeffekte investiert, die sich auf einem sehr hohen Level befinden und den Vergleich mit Hollywood-Produktionen nicht scheuen müssen. Die Weltraumkämpfe zwischen der Enterprise und den Angreifern des „roten Imperiums“ sind sehr effektvoll und spannend gestaltet worden.

Wer ein Fan des Star Trek Universums ist, der sollte sich „Star Trek Enterprise II – Der Anfang vom Ende“ nicht entgehen lassen.

„Star Trek Enterprise II – Der Anfang vom Ende“ auf YouTube:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=bJ3FNopHpTI

Beitragsbild: © Depositphotos.com / sakkmesterke

Über den Autor Andreas Krämer

Andreas Krämer ist seit Winter 2002 als Texter mit seinem Schreibbüro aktiv. Er interessiert sich für technische, mysteriöse und wirtschaftliche Themen.

Empfehlung der Redaktion
UFOs - Generäle, Piloten und Regierungsvertreter brechen ihr Schweigen *
  • Leslie Kean
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 1 (26.01.2012)
  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 21.07.2018 / Affiliate Links * / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)