Das Mysterium der Phantom-Luftschiffe

(Mystery Ufo News) In den Jahren 1896 und 1897 kam es in den USA reihenweise zu Sichtungen mysteriöser Phantom-Luftschiffe, die heute oft mit dem Befreiungskrieg der Kubaner verbunden werden und doch ein nicht vollständig gelöstes Rätsel bleiben werden. Zur damaligen Zeit kamen die Luftschiffe erst auf und waren wenig verbreitet, deshalb erscheinen die massenhaften Sichtungen dieser Luftfahrzeuge sehr ungewöhnlich. Gesehen wurden die Phantom-Luftschiffe von Personen mit unterschiedlichsten Profilen, die von Anwälten über Handwerker bis hin zu Hausfrauen und Jugendlichen reichten. Die US-Zeitungen zu Ende des 19. Jahrhunderts berichteten rege über dieses rätselhafte Phänomen.

Fluchtrucksack – Die perfekte Packliste

US-Zeitungen berichten über Phantom-Luftschiffe

Die erste Sichtung eines Phantom-Luftschiffs geschah am 27. November 1896, die kalifornische Tageszeitung „Woodland Daily Democrat“ berichtete darüber einen Tag nach der Beobachtung. Wie die Autoren schreiben, sichtete ein angesehener Rechtsanwalt und weitere glaubwürdige Zeugen ein elektrisches Licht am Himmel. Das Phantom-Luftschiff wurde Freitagnacht etwa um 22:00 Uhr gesichtet und es war ein Licht, welches untypisch hell erschien.

Der Anwalt trommelte seine Familie und die Nachbarn zusammen. Die Augenzeugen schätzten die Flughöhe des Objekts auf 500 bis 600 Fuß und es schwebte unweit der Stadt Sacramento. Rund eine Stunde lang konnten der Rechtsanwalt, seine Frau sowie die Kinder und die Nachbarn das Phantom-Luftschiff beobachten. Es flog mit weniger als 40 Stundenkilometern und muss dem Anwalt zufolge über eine leistungsstarke Batterie verfügt haben. Das Flugobjekt erzeugte seinen Angaben zufolge Elektrizität.

Empfehlung der Redaktion
Die geheime Geschichte der Menschheit *
  • Jim Marrs
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 1 (26.11.2015)
  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Empfehlung der Redaktion
Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte *
  • Gerry Docherty, Jim Macgregor
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 22017 (27.11.2014)
  • Gebundene Ausgabe: 494 Seiten

Die Zeitung „Davenport Democrat“ aus Iowa schrieb am 12. April 1897 über ein Phantom-Luftschiff, was jede Nacht über Iowa und Illinois leise seine Kreise zog. Beobachtet wurde es Samstagnacht, gesichtet wurde es erstmals über einem Fluss. Das UFO wurde wegen der Strahler und Signalleuchten zuerst für ein Dampfschiff gehalten. Im weiteren Verlauf stieg es über die Dächer der Stadt und zog über den Himmel fort.

Kurz bevor das 50 bis 100 Fuß längliche Phantom-Luftschiff verschwand, blinkte es mit seinen Lichtern und flog dann mit hoher Geschwindigkeit südlich davon. Der Rumpf hatte die Form einer Zigarre und schien metallisch zu sein. An seinen Seiten waren Flügel zu sehen, was zeigte, dass es von einer Intelligenz gesteuert wurde. Eine Weile später tauchte das geheimnisvolle metallische Luftschiff noch in den Nachtstunden über Jacksonville auf.

Farmer beobachten ein kreisförmiges Luftschiff

Zwei Tage später, am 14. April 1897, berichtete die „Detroit Free Press“ aus Michigan über Sichtungen von merkwürdigen Flugobjekten. Bei dem ersten UFO handelte es sich den Beschreibungen zufolge um ein Objekt in Schildkröten-Form. Das Phantom-Luftschiff war mit Flügeln ausgestattet und auf seinen gesamten Rumpf zeigten sich etliche rot glühende Augen. Auf ihrem Heimweg sichteten zwei Landwirte ein mit Zähnen bewehrtes UFO in Kreisform, was in rund 2200 Fuß Höhe unterwegs war und sich mit einem dröhnenden Geräusch in nordöstlicher Richtung bewegte. Seile und Schwimmwesten ließen es wie ein Schiff aussehen.

Zur Zeit der Beobachtung hörten Augenzeugen auch unheimliche Töne. Weitere Phantom-Luftschiffe in Form eines Tausendfüßlers, eines imposanten Fasses mit Rädern, sowie mit Segeln wurden ebenfalls gesehen. Der 16. April 1897 war von Sichtungen zahlreicher Phantom-Luftschiffe geprägt, wovon sich ein paar als Scherz herausstellten und andere ein Rätsel blieben oder echte Luftschiffe bzw. Ballons waren.

Handelte es sich bei den Phantom-Luftschiffen um echte Luftschiffe?

Die letzten Phantom-Luftschiffe wurden Ende April 1897 gesehen, und zum Teil scheint es sich um echte Luftschiffe gehandelt zu haben. Nach Spekulationen sollen die Flugobjekte in Kalifornien gebaut worden sein. Teilweise sollen sie von der New Yorker Railroad Company stammen, vor allem jene Luftschiffe, die über Texas gesichtet wurden.

Die Behörde „United States Security Service“ soll außerdem gezielt Falschinformationen gestreut haben, um eventuell von den real existierenden Luftschiffen abzulenken. Damals waren Luftschiffe eine revolutionäre Erfindung und für das Militär interessant, weshalb eine strenge Geheimhaltung logisch erscheint.

Wenn die Phantom-Luftschiffe irdischer Herkunft gewesen sind, dann könnte es sich um Testflüge gehandelt haben, die mit Luftschiffen in allen Formen und mit unterschiedlichen Antrieben erprobt wurden. Die rätselhaften Luftschiffe bleiben ein Geheimnis und sowohl ihr Ursprung als auch ihre Ziele werden uns vorerst verborgen bleiben.

Videos zum Thema

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=a5qWKozTgIk
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=IsFM6itaJD4
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=KeKY4xsDYZg

Beitragsbild: © Depositphotos.com / maninblack

Über den Autor Andreas Krämer

Andreas Krämer ist seit Winter 2002 als Texter mit seinem Schreibbüro aktiv. Er interessiert sich für technische, mysteriöse und wirtschaftliche Themen.

Empfehlung der Redaktion
UFOs - Generäle, Piloten und Regierungsvertreter brechen ihr Schweigen *
  • Leslie Kean
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 1 (26.01.2012)
  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 21.07.2018 / Affiliate Links * / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)