Ufos und der Vietnamkrieg

(Mystery Ufo News) Der Vietnamkrieg dauerte 20 Jahre von 1955 bis 1975, kostete Millionen Menschen das Leben und ist für die USA in ein politisches Trauma. Seit langer Zeit halten sich Spekulationen nach denen Ufos in den Vietnamkrieg eingegriffen haben sollen. Die meisten Augenzeugenberichte stammten von US-Soldaten und hochrangigen US-Offizieren, die als glaubwürdig und seriös gelten. Im Jahr 1965 griffen die USA aktiv in den Krieg zwischen dem westlich orientierten Süden und kommunistischen Norden ein. Die Sowjetunion bildete eine Allianz mit China und unterstützte Nordvietnam militärisch. Nach zwanzig Jahren endete der Vietnamkrieg mit dem Rückzug der USA.

Fluchtrucksack – Die perfekte Packliste

US-Veteran untersucht Ufo-Vorfälle des Vietnamkriegs

Der US-Veteran Captain George Filer III. war für die CIA aktiv und kabelte während der 1960er-Jahre seine Berichte an General George S. Brown. General Brown hatte zur damaligen Zeit den Posten des stellvertretenden Chefs für US-Lufteinsätze in Vietnam inne. Die Berichte sind gut erhalten und erzählen von Ufos außerirdischer Herkunft.

Einer der Berichte schreibt von einem Ufo, welches eines der US-Flugzeuge mehrmals umkreiste und mit der dreifachen Geschwindigkeit, zu der die Flugzeuge der US-Airforce damals in der Lage waren, verschwand. Wie es in dem Bericht außerdem heißt, sei die Technologie des Ufos der Erde weit überlegen. Bis in unsere Zeit hinein genießt George Filer III. einen guten Ruf als wichtigster Augenzeuge bezüglich Ufos und dem Vietnamkrieg. Nach Ende des Vietnamkriegs verschrieb er sich der Suche nach Ufos und Aliens. Auf der Internetseite National Ufo Center erscheinen regelmäßig seine Beweise zu Ufos und Außerirdischen.

Empfehlung der Redaktion
Die geheime Geschichte der Menschheit *
  • Jim Marrs
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 1 (26.11.2015)
  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Empfehlung der Redaktion
Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte *
  • Gerry Docherty, Jim Macgregor
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 22017 (27.11.2014)
  • Gebundene Ausgabe: 494 Seiten

Ufo löst kleine Schlacht aus

Nach den Aussagen eines Offiziers löste ein Ufo eine kleine Schlacht im Vietnamkrieg aus. Die Objekte wurden als feindliche Hubschrauber bezeichnet, die in der Nacht an bestimmten Orten erschienen. Eines Tages wurden sie im Frühsommer 1968 beobachtet und es wurde nie ein Feind gefunden, sondern die Soldaten fanden nur sich selbst. Jemand habe gefeuert und die Soldaten selbst zeigten eine entsprechende Gegenreaktion. Es sei kein Feind in der Berichtszeit im Vietnamkrieg identifiziert worden und dennoch habe man das Feuer eröffnet. Einmal wurde bei einem dieser Feuergefechte ein australisches Schiff beschädigt.

Bei diesen Vorfällen im Vietnamkrieg handelte es sich keineswegs um Einzelfälle. In den letzten Jahren tauchten verstärkt Augenzeugenberichte über Ufo-Sichtungen auf. Wie Pete Mazzola auf der Seite OpenMinds TV schreibt, war er als junger US-Soldat im Vietnamkrieg mit Kameraden im Feld, als er plötzlich helle Objekte aus den Reisfeldern heraus schweben sah. Er, seine Kameraden und der Vietkong eröffneten das Feuer und trafen keines der Leuchtobjekte. Als er die US-Army verlassen hatte, rief er den Verband „Scientific Bureau of Investigation“ ins Leben und verschrieb sich der Ufo-Forschung. Pete Mazzola verstarb vor 30 Jahren im Jahr 1987.

Ufo zerstört Patroullienboot im Vietnamkrieg

Von der Zerstörung des Patrouillenbootes PCF19 am 15. Juni 1968 im Vietnamkrieg berichtete Lt. Peter Snyder. Er leitete das Kommando auf seinem Patrouillenboot PCF12 und erhielt plötzlich in der Nacht einen Notruf von PCF19. Feindliche Hubschrauber, die sich als zwei Ufos herausstellten, hatten das Feuer eröffnet. Laut Snyder haben er und seine Offiziere gesehen, wie die Objekte ein mysteriöses Licht ausstrahlten. Dann folgte eine Explosion, bei der PCF19 zerstört wurde und bis auf zwei Männer der gesamten Besatzung das Leben kostete. Das Ufo flog spurlos davon.

Im Verlauf der Nacht wurde PCF12 im Vietnamkrieg von vergleichbaren Flugobjekten verfolgt und schließlich um 3:20 Uhr Kampfflugzeuge der US-Marine zum Schutz des Patrouillenbootes entsandt. Zugleich berichtete das Schiff „HMAS Hobart“ von der Royal Australian Navy von 30 seltsamen Lichtern. Die US-Kampfflugzeuge setzten zum Angriff an und beschossen die Objekte mit Raketen. Die Raketen trafen das Schiff, beschädigten es und die Ufos flogen davon.

Bis heute gibt es nur ein Bild eines Ufos aus dem Vietnamkrieg. Es stammt von einem US-Soldaten, der es im Jahr 1967 von einem Militärfahrzeug aus erblickte und mit seiner Kamera aufnahm. Das Bild wurde mit einer Electro-3 Yashica Kamera aufgenommen und zeigt kaum Details, weil die Fotoauflösung vor 50 Jahren sehr grobkörnig war.

Die US-Regierung, das Pentagon und die US-Airforce nahmen niemals offiziell Stellung zu den Augenzeugenberichten aus dem Vietnamkrieg. In der Akte X Folge „Täuschungsmanöver“ in der Mulder und Scully den Spuren eines Trucks mit einem Alien als Fracht folgen, erfährt Mulder am Ende von seinem Informanten Deep Throat (Der Mann mit der tiefen Stimme) eine erschreckende Wahrheit. Deep Throat erzählt, es sei während des Vietnamkrieges ein Ufo abgeschossen worden und er selbst habe eines der überlebenden Wesen an Bord erschießen müssen. Bislang gibt es kaum Filme oder Serien, die sich mit dem Thema „Ufos und Vietnamkrieg“ beschäftigen.

Videos zum Thema Ufos und Vietnamkrieg

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=lCQZykkNfTk
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=SFkYHvZjQpk
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=LmdGB3t74hI

Beitragsbild: © Depositphotos.com / adameq2

Über den Autor Andreas Krämer

Andreas Krämer ist seit Winter 2002 als Texter mit seinem Schreibbüro aktiv. Er interessiert sich für technische, mysteriöse und wirtschaftliche Themen.

Empfehlung der Redaktion
UFOs - Generäle, Piloten und Regierungsvertreter brechen ihr Schweigen *
  • Leslie Kean
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 1 (26.01.2012)
  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 21.07.2018 / Affiliate Links * / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)