Science-Fiction-Klassiker „Enemy Mine – Geliebter Feind“

(Mystery Film News) Im Jahr 1985 drehte Wolfgang Petersen mit „Enemy Mine – Geliebter Feind“ seinen ersten Science-Fiction-Film. Die beiden Hauptrollen in dem Kultfilm wurden von den damals noch unbekannten US-Schauspielern Dennis Quaid und Louis Gossett Jr. übernommen. Dennis Quaid spielte den Raumjägerpiloten Willis Davidge und Louis Gossett Jr. den Drac Jeriba „Jerry“ Shigan.

Die Handlung von „Enemy Mine – Geliebter Feind“

Bist du bereit zum Überleben?

Fluchtrucksack – Die perfekte Packliste

Im 22. Jahrhundert befindet sich die Menschheit im Krieg mit den Dracs, echsenartigen hoch entwickelten außerirdischen Wesen auf zwei Beinen, die wie Menschen sind. Bei einer Schlacht um ein Planetensystem gerät Raumjäger Pilot Willis Davidge in ein Gefecht mit dem feindlichen Kampfpiloten Jeriba. Beide Raumjäger sind bei dem Gefecht so stark beschädigt, dass sie auf einem lebensfeindlichen Planeten notlanden müssen. Jeriba und Davidge überleben an unterschiedlichen Stellen auf dem ungastlichen Planeten. Anfangs bekämpfen sie sich gegenseitig, doch dann erkennen sie, dass sie nur gemeinsam überleben können. Davidge lernt Sprache und Kultur der Drac kennen, genauso wie das Echsenwesen die Menschensprache.

Als Jeriba durch eine ungeschlechtliche Vermehrung schwanger wird und kurz nach der Geburt stirbt, verpflichtet sich Davidge, sich um das Kind zu kümmern. Der Junge Zammis (Bumper Robinson) wird von ihm aufgezogen und gerät durch Minenarbeiter, die Dracs als Arbeitssklaven halten, in Gefangenschaft. Ein Suchtrupp findet den schwer verletzten Davidge und er wird zurück zur Raumstation geflogen. Nach seiner Genesung steigt er in einen Raumjäger, startet ohne Erlaubnis und fliegt zurück zum Planeten, um Zammis und andere Dracs aus der Gefangenschaft zu befreien.

Top Secret Umbra: Die UFO-Geheimakten der NSA *
  • Grazyna Fosar, Franz Bludorf
  • Herausgeber: Argo
  • Auflage Nr. 1 (17.07.2006)
  • Gebundene Ausgabe: 201 Seiten
Top Secret - Geheimprojekt und Technologie der Supermächte *
  • Hartmut Grosser
  • Herausgeber: Argo
  • Gebundene Ausgabe: 250 Seiten

Effekte auf hohen Niveau

UFOs - Generäle, Piloten und Regierungsvertreter brechen ihr Schweigen *
  • Leslie Kean
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 1 (26.01.2012)
  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten

Die Spezialeffekte in „Enemy Mine – Geliebter Feind“ stammen zwar aus dem Jahr 1985, doch sie sind selbst heute noch sehenswert und keinesfalls billig hergestellt worden. Die Szenen in der Raumstation wurden in den Bavaria-Filmstudios gedreht. Der Film überzeugte nicht nur durch seine Handlung und seine Spezialeffekte, sondern vor allem durch den Wortwitz der beiden Hauptdarsteller, die sich in Wortgefechten gegenseitig aufziehen. Der Kultfilm „Enemy Mine – Geliebter Feind“, wird nur noch selten im Fernsehen ausgestrahlt und ist mittlerweile auf Blu-ray erschienen.

Video zu „Enemy Mine – Geliebter Feind“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=zwoASbtES1w
Andreas Krämer

Andreas Krämer

Andreas Krämer ist seit Winter 2002 als Texter mit seinem Schreibbüro aktiv. Er interessiert sich für technische, mysteriöse und wirtschaftliche Themen.
Andreas Krämer
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5