Mysteriöse Objekte im Sonnensystem

Mysteriöse Objekte im Sonnensystem

(#Mystery #Ufo #News) In unserem Sonnensystem tauchen immer mal wieder rätselhafte Objekte auf, die ein Mysterium bleiben und bislang nicht enträtselt werden konnten. Ein paar ausgewählte Himmelsobjekte werden wir hier vorstellen und versuchen zu ergründen, um was es sich dabei handeln könnte.

Objekt A10bMLz in Erdumlaufbahn

Bist du bereit zum Überleben?

Fluchtrucksack – Die perfekte Packliste

Ein ungewöhnliches Objekt umkreist mit A10bMLz die Erdumlaufbahn, welches Forscher an einen leeren Müllsack erinnert. Der merkwürdige Satellit bewegt sich auf einer extrem merkwürdigen Ellipse um unsere blaue Heimatwelt. Erst taucht es in einer Entfernung von 600 Kilometern zur Erdoberfläche ein und dann schwingt A10bMLz in eine Distanz, die dem 1,4-fachen der durchschnittlichen Distanz der Erde zum Mond entspricht.

Wie das Londoner Observatorium Northol Branch Observatories berichtet, handelt es sich bei dem Gegenstand um ein leichtes Stück Material und soll von einem Raketenstart stammen. Wahrscheinlich meinen die Astronomen die Aluminiumverkleidung, die bei einer Rakete normalerweise abgesprengt wird und in der Erdatmosphäre verglüht.

Top Secret Umbra: Die UFO-Geheimakten der NSA *
  • Grazyna Fosar, Franz Bludorf
  • Herausgeber: Argo
  • Auflage Nr. 1 (17.07.2006)
  • Gebundene Ausgabe: 201 Seiten

Die Entdecker von A10bMLz, das Observatorium ATLAS-HKO Halaekala auf Hawaii, bezeichnen das Objekt als seltsam und es würde keine Gefahr bestehen. Der Beobachtungsposten ist damit beschäftigt erdnahe Objekte zu entdecken, erkennen und vor gefährlichen Himmelsobjekten wie Asteroiden, Meteoriten oder Kometen zu warnen.

Nach Berechnungen der Forscher der Northol Branch Observatories ist A10bMLz ein paar Meter groß, sehr leicht und soll unter ein Kilogramm wiegen. Sie vermuten eine metallische Folie einer Rakete dahinter, doch unklar bleibe zu welchen Zeitpunkt oder mit was für einer Rakete es in den Erdorbit gelangte. In den nächsten Monaten könnte es sogar in der Erdatmosphäre verbrennen. Von der NASA wird A10bMLz beobachtet.

Black Knight Satellit

Seit über 13.000 Jahren soll ein schwarzes Objekt, genannt “Black Knight Satellit” die Erde umkreisen und was genau ist, darüber rätselt die Welt bis heute. Die Theorien reichen von einer leeren Raketenstufe über eine gelöste Kachel vom Rumpf eines Space Shuttle bis hin zu einer außerirdischen Sonde. Keine dieser Spekulationen konnte bislang bewiesen werden und somit wird der Black Knight Satellit erst einmal ein Rätsel bleiben.

Oumuamua

Im Oktober 2017 passierte mit Oumuamua eines der merkwürdigsten Objekte unser Sonnensystem und war das erste interstellare Objekt, welches jemals beobachtet wurde. Der Besucher bewegte sich mit enormer Geschwindigkeit und zeigte im Sommer 2018 eine Zusatzbeschleunigung, deren Auslöser bislang nicht geklärt werden konnte. Ein Bild fehlt leider, doch laut wissenschaftlichen Berechnungen muss Oumuamua um die 100 Meter lang und länglich gewesen sein.

Die Erde überflog das Objekt in einer Weise, die an eine Sonde erinnerte, da die Position von Oumuamua zu dem Zeitpunkt über Regionen lag in denen Licht brannte. Theorien vermuten ein Sonnensegel, Asteroiden oder eine Alien-Raumsonde hinter dem Objekt. Die Oberfläche sei rot gewesen und merkwürdig glänzend berechneten Forscher basierend auf Analysen.

Als Ursprungsort des interstellaren Besuchers wurden die Plejaden festgestellt, einem rund 440 Lichtjahre entfernten Sternensystem. Die Reise zu unserem Sonnensystem dauerte den Daten zufolge Millionen Jahre. Vielleicht eine außerirdische Sonde, die nach Leben im All suchen sollte und mit der Erde fündig wurde?

In der Zwischenzeit hat Oumuamua längst das Sonnensystem verlassen und befindet sich weiter hinter Neptun. Ein nähere Erforschung des Mysteriums mit einer Sonde scheint unwahrscheinlich, weil es bereits zu weit entfernt ist.

Das Sonnensystem dürfte in Zukunft das Ziel weiterer interstellarer oder mysteriöser Objekte werden und die Wissenschaft wird dann beser darauf vorbereitet sein. Eines Tages vielleicht könnte ein Raumschiff einer außerirdischen Zivilisation in das System einfliegen und mit der Erde Kontakt aufnehmen?

Seit dem Roswell-Zwischenfall im Jahr 1947 gibt es Spekulationen nach denen die US-Regierung bereits schon jahrzehntelang mit Aliens zusammenarbeiten soll, doch für diese Vermutungen fehlen bis heute die Beweise.

Beitragsbild: © Depositphotos.com / Rangizzz

Andreas Krämer

Andreas Krämer ist seit Winter 2002 als Texter mit seinem Schreibbüro aktiv. Er interessiert sich für technische, mysteriöse und wirtschaftliche Themen.
Andreas Krämer
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, durchschnittlich: 4,72 von 5)