Zigarrenförmiges Ufo beobachtet die ISS

Der Ufoforscher Scott C. Waring hat auf einem Livestream der Internationalen Raumstation ISS der NASA ein zigarrenförmiges Ufo entdeckt. Er berichtet als Betreiber der Seite http://www.ufosightingsdaily.com von der Sichtung. Als das Objekt in den Fokus der Kamera gerückt sei, wurde der Bildschirm plötzlich blau und sei seinen Angaben nach ein klares Zeichen dafür, dass die NASA bei der Sichtung eines Ufos das Videomaterial schneidet. Das Zigarren-Ufo entdeckte er bei einem Blick auf die Erde von einer Livecam der ISS, als es wie aus dem Nichts auftauchte.

Zigarrenförmiges Ufo folgt ISS genau

Fluchtrucksack – Die perfekte Packliste

Wie Warint berichtet, habe das Ufo seine Geschwindigkeit mit der ISS genau abgestimmt und war halbtransparent. Das Video mit dem unbekannten fliegenden Objekt veröffentlichte der Ufoforscher auf Youtube und fordert Nutzer auf ihre Meinung zu dem Ufo im Kommentarfeld des Videos zu hinterlassen. Seit Mitte 2014 bietet die NASA mit dem „igh Definition Earth Viewing Experiment“ beeindruckende Echtzeitaufnahmen per Livestream von der Erde, die mit Kameras der ISS live übertragen werden.

In den letzten zwei Jahren seit dem Start des Projekts wurden zahlreiche Ufos gesichtet, wie zum Beispiel im Juni 2015. Vor rund neun Monaten tauchten drei Flugobjekte unbekannter Herkunft auf, welche die Erdatmosphäre mit enormer Geschwindigkeit verließen. Die Liveaufnahme mit den hyperschnellen Ufos erfuhr überraschend einen Stopp und ist für viele Verschwörungstheoretiker der Beweis dafür, dass die NASA die Aufnahmen manipuliert.

Top Secret Umbra: Die UFO-Geheimakten der NSA *
  • Grazyna Fosar, Franz Bludorf
  • Herausgeber: Argo
  • Auflage Nr. 1 (17.07.2006)
  • Gebundene Ausgabe: 201 Seiten
Top Secret - Geheimprojekt und Technologie der Supermächte *
  • Hartmut Grosser
  • Herausgeber: Argo
  • Gebundene Ausgabe: 250 Seiten

Die Livestream-Kameras der ISS wechseln ihre Ausrichtungen und Einstellungen öfter. Vermutet wird von Forschern ein anderer Grund und zwar ein technischer Defekt, der den Blackout verursachte und bei den drei Ufos soll es sich um Weltraumschrott handeln. Ein mehrfacher Ausfall der Kameras auf der ISS scheint jedoch unwahrscheinlich, weshalb die NASA offenbar die Livestream-Aufnahmen bei der Sichtung eines Ufos mit einem schwarzen oder blauen Bildschirm gezielt unterbricht. Die NASA selbst nimmt zu derartigen Aufnahmen kaum Stellung und wenn, dann werden die vermeintlichen Flugobjekte als Schmutz oder Eis auf einer Kameralinse bezeichnet.

Raumstation ISS – Erster Außenposten der Menschheit

Die Internationale Raumstation ISS wurde in den 1980er-Jahren geplant und befindet sich seit 1998 im Bau. Zur Zeit ist sie das größte von Menschen gebaute Objekt im Erdorbit. Die Raumstation umkreist die Erde in einer Höhe von 400 Kilometern und einer auf 51,6 Grad belaufenden Bahnneigung. Rund alle 92 Minuten hat die ISS die Erde umkreist. Die ISS wird seit November 2000 dauerhaft von Astronauten bewohnt und kreist schon über 6300 Tage um unseren blauen Planeten. Der Zusammenbau der Raumstation erfolgte in internationaler Kooperation zwischen den Raumfahrtagenturen NASA (USA), Roskosmos (Russland), ESA (Europa), CSA (Kanada) und JAXA (Japan). Brasilien darf die ISS basierend auf einem zusätzlichen Abkommen nutzen, während China bisher eine Beteiligung wegen einem Veto versagt blieb. Indien und Südkorea haben ebenfalls Interesse an einer Mitarbeit auf der ISS bekundet.

Technisch soll die Raumstation bis zum Jahr 2028 betriebsfähig sein, aber danach dürfte sie mit einem gezielten Wiedereintritt in die Erdatmosphäre zerstört werden. Die Baukosten der ISS belaufen sich nach Angaben der ESA auf rund 100 Milliarden Euro plus jährlichen Betriebskosten von einstelliger Milliardenhöhe, die von den beteiligten Nationen getragen werden.

Der Livestream der ISS hat neben dem Zigarren-Ufo weitere unbekannten Flugobjekte gezeigt. Im Februar 2016 wurde in einem niedrigen Orbit ein dreieckiges Ufo gesichtet und war 45 Minuten lang ohne Unterbrechung zu sehen. Das Design des Objekts erinnert an ein Raumschiff aus dem Film „Das fünfte Element“ wie eine Kommentatorin schreibt und ein anderer User vermutet einen Black Knight Satellit hinter dem mysteriösen Objekt. Das Objekt hat ein Licht, welches regelmäßig blinkt und mit der ISS-Besatzung zu kommunizieren scheint.

Der Black Knight Satellit ist in einer Videoaufnahme von Januar 2016 zu sehen, der sich in der Nähe eines Sojus-Raumschiffs befindet. Der mysteriöse pechschwarze Black Knight Satellit soll die Erde seit 13.000 Jahren umkreisen und eine außerirdische Raumsonde sein.

Video zum Zigarren-Ufo vom Livestream der ISS und weitere Ufos:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=_ufG33QICcE
UFOs - Generäle, Piloten und Regierungsvertreter brechen ihr Schweigen *
  • Leslie Kean
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 1 (26.01.2012)
  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten

Beitragsbild: © Depositphotos.com / vampy1

Andreas Krämer

Andreas Krämer

Andreas Krämer ist seit Winter 2002 als Texter mit seinem Schreibbüro aktiv. Er interessiert sich für technische, mysteriöse und wirtschaftliche Themen.
Andreas Krämer
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)