Webcam Ufo-Detektor UFOID erschienen

Der Open Source Ufo-Detektor UFOID wurde veröffentlicht und ist ein Programm, mit dem jeder Computer mit einer Webcam in eine Ufo-Beobachtungsstation umgewandelt werden kann. Im Rahmen der Veröffentlichung wurde zugleich vom britischen Programmierer Mark Lakum ein Portal eröffnet auf dem Ufo-Aufnahmen geteilt, bewertet, kommentiert und analysiert werden können. Zur Zeit steht UFOID für das Betriebssystem Microsoft Windows als kostenloser Download bereit, doch künftig soll es auch auf Rechnern mit Apple MacOS X und Linux laufen. Der britische Programmierer sucht freiwillige User, Analysten und zahlreiche UFOID-Nutzer.

Ufo-Videos sollen an Qualität gewinnen

Jeder der schon mal ein Ufo-Video gesehen hat, wird die meist schlechte Qualität kennen und dieses Qualitätsproblem soll mit UFOID behoben werden. Die Software arbeitet mit drei Computeralgorithmen:

Empfehlung der Redaktion
Die geheime Geschichte der Menschheit
  • Jim Marrs
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 1 (26.11.2015)
  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Empfehlung der Redaktion
Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte
  • Gerry Docherty, Jim Macgregor
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 22017 (27.11.2014)
  • Gebundene Ausgabe: 494 Seiten

1.) Erkennung und Tracking, bei dem bewegliche Objekte am Himmel in einem vom Anwender ausgewählten Bildausschnitt automatisch verfolgt werden

Fluchtrucksack – Die perfekte Packliste

2.) Lichterkennung, bei dem festgestellt wird, ob das Objekt Licht abstrahlt und heller als der Hintergrund ist

3.) Visuelle Objekterkennung per Cascade Classifier und ist eine Datenstruktur auf deren Basis normale Objekte beschrieben werden. Der Cascade Classifier wird durch hochgeladene Bilder bekannter Objekte trainiert

Auf Basis der genannten Computeralgorithmen beginnt UFOID automatisch mit der Videoaufzeichnung. Bei der Videoaufzeichnung wird die beste verfügbare Videoqualität gewählt. Mark Lakum selbst empfiehlt eine Logitech C920, doch die meisten vergleichbaren Webcams würden Videos gleicher Qualität mit mindestens 720p Auflösung bieten. Der Autofokus sollte nach Möglichkeit deaktiviert werden.

Der Anwender entscheidet, ob er seine mit UFOID gefilmten Videos auf das Portal hochlädt und dies erfolgt mit nur einem Klick. Das Videoaufnahmesystem selbst übermittelt keine persönliche Daten der Nutzer an die Server. Die hochgeladenen Videos können dann in der Community bewertet, kommentiert, analysiert und diskutiert werden. Die Videoaufnahmen sollen in Zukunft im „Secure File“-Format gespeichert werden, weil dieses Dateiformat als manipulations- und fälschungssicher gilt. Die Speicherart befindet sich derzeit in der Entwicklung. Eine Mitarbeit ist von den Anwendern gewünscht, indem der Ufo-Detektor UFOID eingesetzt und bei vorhandenen Programmierkenntnissen die Software verbessert wird. Das Projekt wird derzeit allein von Mark Lakum finanziert und darf von Nutzern gern unterstützt werden.

UFOID hilft das Phänomen Ufo besser zu verstehen

Die Ufo-Videos, deren Aufzeichnung mit UFOID erfolgt, werden in Zukunft das Phänomen Ufo besser erklären können und dies vor allem wegen der höheren Qualität der Videoaufnahmen. Die Steigerung der Videoqualität wird dazu beitragen so manches Ufo-Rätsel zu lösen, welches mit UFOID aufgenommen werden könnte. Die Bedienung des Programms wurde auf Benutzerfreundlichkeit fokussiert, weshalb UFOID für Einsteiger und erfahrene Computeranwender geeignet ist.

Basierend auf Analysen der Ufo-Videos und der Lernfähigkeit des Programms lassen sich natürliche Objekte von außerirdischen Flugobjekten leichter unterscheiden. Wer an dem Projekt UFOID aktiv teilnehmen möchte, benötigt die gleichnamige Software und einen Computer mit einer Webcam, die Videos in Full HD-Qualität aufnehmen kann.

Im Internet kann die UFOID unter http://ufoid.net/page/software kostenlos heruntergeladen und eingesetzt werden. Bisher wurden in der UFOID-Community http://ufoid.net/community ein paar interessante Videos veröffentlicht, die zu einer Analyse, Kommentar, Bewertung oder Diskussion einladen.

Beitragsbild: © Depositphotos.com / mcornelius

Über den Autor Andreas Krämer

Andreas Krämer ist seit Winter 2002 als Texter mit seinem Schreibbüro aktiv. Er interessiert sich für technische, mysteriöse und wirtschaftliche Themen.

Empfehlung der Redaktion
Ergebnisse aus 40 Jahren UFO-Forschung: Wie die Untersuchungen von MUFON-CES zu einem neuen Weltbild führten
  • Illobrand von Ludwiger
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 1 (25.02.2015)
  • Gebundene Ausgabe: 415 Seiten

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 27.05.2018 / Affiliate Links / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)