Roswell Rock – Geheimnisvoller magnetischer Stein

(Mystery Ufo News) Der Roswell-Zwischenfall feiert in diesem Jahr im Juni seinen 70-jährigen Geburtstag und bis heute konnte der bekannteste Ufoabsturz der Welt nicht geklärt werden. Ein mysteriöser magnetischer Stein, der im Jahr 2004 in der Wüste New Mexicos gefunden wurde und die Bezeichnung „Roswell Rock“ trägt, könnte ein wenig Licht um das Geheimnis des Roswell-Zwischenfalls bringen. Die US-Airforce sieht den Ufoabsturz seit der Veröffentlichung ihres Abschlussberichts im Jahr 1997 als geklärt und nennt das Radarballon-Geheimprojekt „Mogul“ als Grund für den Crash. Der Roswell Rock zeigt auf seiner Oberfläche bizzare Muster und magnetische Eigenschaften.

Was ist der Roswell Rock?

Vor 13 Jahren wurde der Roswell Rock an einer einsamen Stelle in der Wüste New Mexicos gefunden, in dessen Nähe einst im Juni 1947 ein Ufo abgestürzt sein soll. Die Beschaffenheit des Steins ist sehr glatt, abgerundet und beinhaltet einige rätselhafte Symbole, die einen Mondzyklus zu zeigen scheinen. Nach einer Theorie könnte der Roswell Rock mal Bestandteil des Ufos gewesen sein. Ein zweiter Erklärungsversuch sieht einen früheren Alienbesuch als Grund, bei dem die Außerirdischen den magnetischen Stein gewollt oder ungewollt in der Wüste hinterließen. Als die Außerirdischen zurück zur Erde flogen, um den Roswell Rock zurückzuholen, soll der Roswell-Zwischenfall geschehen und das Ufo abgestürzt sein. Wenn Magnete im Umfeld des Steins gelegt werden, soll er sich in Kreisen bewegen.

Empfehlung der Redaktion
Die geheime Geschichte der Menschheit
  • Jim Marrs
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 1 (26.11.2015)
  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Empfehlung der Redaktion
Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte
  • Gerry Docherty, Jim Macgregor
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 22017 (27.11.2014)
  • Gebundene Ausgabe: 494 Seiten

Welche Bedeutung die Symbole auf dem Roswell Rock haben, kann bis zum heutigen Tage niemand mit Sicherheit beantworten. Einzig verbleiben Vermutungen über den Sinn und Zweck des Steins. Rund zehn Jahre vor der Entdeckung dieses Steins tauchte in Südengland ein Kornkreis auf, der die gleichen Muster aufweist wie sie auf dem Roswell Rock zu sehen sind. Der Kornkreis wurde von Experten untersucht, die dem Ergebnis kamen, dass er eine nahezu perfekte Formation zeigt. Studien beschäftigten sich mit der Korrelation zwischen dem Roswell Rock und dem Kornkreis. Beide seien den Studienergebnissen zufolge in Bezug aufeinander skaliert worden.

Fluchtrucksack – Die perfekte Packliste

Roswell Rock eine Fälschung?

Skeptiker sehen den Roswell Rock als eine Fälschung, weil es leicht sei einen solchen Stein mit einem Sandstrahler und Schablone herzustellen. In Tests konnte ein Stein mit den gleichen Symbolen wie das Original gefertigt werden, doch die Qualität der Kopie war deutlich schlechter. Nach Untersuchungen stammte der Stein nicht vom Cedar Hill, wo er gefunden wurde. Viele der dort liegenden losen Steine sind Kalksteine, doch der Roswell Rock zählte nicht zu dieser Steinart. Der Stein wurde in weiteren Studien auf ein hohes Alter geschätzt und sei ein solides Objekt ohne Hohlräume, was einen Magnet im Inneren ausschließt. Das abgeflachte Design des Roswell Rock lässt fortschrittliche Laserschneidwerkzeuge vermuten, mit der die Muster gestaltet wurden. Er könnte eine Art Schlüssel sein und die Aliens könnten mit dem Kornkreis im Jahr 1996 in Südengland versucht haben, den Stein wiederzufinden.

Roswell-Zwischenfall und seine Rätsel

Das Ramey-Memo könnte Aufschluss darüber geben was damals in Roswell auf dem Gelände des Farmers William MacBrazel im Juni oder Juli 1947 abgestürzt ist. Am 9. Juli 1947 auf einer Pressekonferenz hielt General Ramey unbeabsichtigt ein Memo in die Kameras der versammelten Presse. Das Schreiben soll helfen den Roswell-Zwischenfall aufzuklären. Wer das Ramey-Memo entschlüsseln kann, der darf sich über ein Preisgeld von 10.000 US-Dollar freuen. Wir berichteten bereits über das geheimnisvolle Dokument (https://www.mysteryblog.de/raetsel-des-roswell-zwischenfall-durch-ramey-memo-vor-der-aufklaerung-318050.html) im Juni 2016.

Nach bisherigen Erkenntnissen soll es zwei Absturzstellen gegeben haben, auf dem Farmgelände von MacBrazel seien einzelne Trümmer heruntergefallen und rund 120 Meilen entfernt, sei dann das Ufo abgestürzt. Die Trümmer, das Wrack und die tote Besatzung des Ufos seien zum heutigen Luftwaffenstützpunkt Wright-Patterson Airforce Base nach Dayton (Ohio) transportiert worden. Einer der Außerirdischen soll noch eine Weile gelebt und sein Wissen gegenüber dem damaligen US-Verteidigungsminister James Forrestal offenbart haben. James Forrestal starb auf mysteriöse Weise am 22. Mai 1949, als er aus dem Fenster des 16. Stockwerks des National Naval Medical Center in Bethesda stürzte und den Tod fand. Sein Tod wurde nicht untersucht und bis heute halten sich Gerüchte, nach denen seine Notizsammlung bestehend aus 3000 Notizen entwendet wurden und wegen ihrer brisanten Inhalte streng unter Verschluss gehalten werden. Forrestal hatte sich nach einem Nervenzusammenbruch Ende März 1949 freiwillig in das Marinekrankenhaus einliefern lassen, um wieder gesund zu werden. Er hätte uns einige Fragen zum Roswell-Zwischenfall beantworten können.

Wie denkt ihr über den Roswell Rock, den Roswell-Zwischenfall und alle Rätsel, die mit dem angeblichen Ufoabsturz in Verbindung stehen?

Videos zum Thema

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=AYVjWcjD5Lc
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=3thZZOOo5oI
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=JMXqEIZ7m_0

Beitragsbild: © Depositphotos.com / Alpha-A

Über den Autor Andreas Krämer

Andreas Krämer ist seit Winter 2002 als Texter mit seinem Schreibbüro aktiv. Er interessiert sich für technische, mysteriöse und wirtschaftliche Themen.

Empfehlung der Redaktion
Ergebnisse aus 40 Jahren UFO-Forschung: Wie die Untersuchungen von MUFON-CES zu einem neuen Weltbild führten
  • Illobrand von Ludwiger
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 1 (25.02.2015)
  • Gebundene Ausgabe: 415 Seiten

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 27.05.2018 / Affiliate Links / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)