Rezension zum Film Transcendence

(Mystery News) Im Jahr 2014 kam der Thriller »Transcendence« in die Kinos und behandelt die Gefahren der Künstlichen Intelligenz (KI) als Thema. Die Hauptrollen übernahmen Johnny Depp, Morgan Freeman, Paul Bettany, Rebecca Hall und Kata Mara. Bei Amazon Prime Instant Video wurde nun für 2,99 Euro zum Verleih angeboten und schaute mir den spannenden Film an. Lesen Sie nun die Rezension zu Transcendence.

Handlung von »Transcendence«

Der Film »Transcendence« spielt in einer nahen Zukunft, in der die Technologie allgegenwärtig ist und ein Forscherteam geleitet von Dr. Will Caster (Johnny Depp) daran arbeitet, einen empathischen Computer mit Gefühlen zu entwickeln. Seine Frau Evelyn (Rebecca Hall) unterstützt ihn nach allen Kräften bei seiner Arbeit. Im Rahmen eines Events erzählt der hochmotivierte Wissenschaftler dem versammelten Publikum von einem Computer, dessen KI eine technologische Singularität erstellen kann und bezeichnet es als Transzendenz.

Fluchtrucksack – Die perfekte Packliste

Zur gleichen Zeit werden Anschläge auf wichtige KI-Forschungslabore und deren Teams in »Transcendence« verübt. Die Gruppe „Revolutionäre Unabhängigkeit von Technologie“ (R.I.F.T.) zeichnet sich für die Anschläge verantwortlich und setzt sich gegen die rasante Entwicklung der Technik ein, weil sie eine zu starke Abhängigkeit der Menschheit von der Technologie fürchtet. Will steht ebenfalls im Visier der Terrorgruppe und wird angeschossen. Die Kugel war radioaktiv beschichtet, weshalb Dr. Caster nur noch vier Wochen zu leben hat. Einer der bei den Anschlägen getöteten Wissenschaftler übersandte dem FBI vor seinem Tod brisante Dokumente über eine neue Methode mit der es möglich ist das Gehirn eines Affen in einen Computer hochzuladen, wodurch die KI eine emotionale Fähigkeit erhält.

Als Will´s Gesundheitszustand sich dramatisch in »Transcendence« verschlechtert, fasst Evelyn einen verzweifelten Entschluss und schaltet den Quantencomputer PINN des Forschungslabors ab und entwendet ein paar Quantenprozessoren. In einer alten Schule baut Sie heimlich den Quantencomputer im kleineren Maßstab wieder auf und lädt Wills Bewusstsein mit alle seinen Erfahrungen, Wissen und Gefühlen in die KI hoch. Die R.I.F.T-Gruppe unter Führung der hübschen Bree (Kate Mara) kommt dem geheimen Computerlabor auf die Schliche, aber ist zu spät. Kurz vor ihrem Eintreffen wird die KI mit Wills kopierten Gehirn mit dem Internet verbunden. Max Waters (Paul Bettany), der beste Freund von Will und auch Wissenschaftler verlässt nach einer Meinungsverschiedenheit das Gebäude und schließt sich nach einer Weile der Gruppe von Bree an.

Empfehlung der Redaktion
Die geheime Geschichte der Menschheit *
  • Jim Marrs
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 1 (26.11.2015)
  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Empfehlung der Redaktion
Die geheime Geschichte der Welt: Geheimgesellschaften und das okkulte Wissen der Menschheit *
  • Jonathan Black
  • Herausgeber: Goldmann Verlag
  • Gebundene Ausgabe: 672 Seiten

Evelyn flieht nach Empfehlung von Will in die Stadt Brightwood, einem kleinen Nest in der Wüste. Gemeinsam mit Wills KI kauft sie das gesamte Land und alle Gebäude der Stadt auf. Unterirdisch entsteht ein riesiges Forschungslabor, welches seine Energie von Solarkollektoren erhält. Zwei Jahre vergehen in »Transcendence«, in denen die KI gewaltige technologische Fortschritte erzielt und die Menschheit in ein neues Zeitalter ohne Krankheiten führen kann. Die neuen Technologien ermöglichen zum Beispiel die Heilung eines Blinden, der mittels Nanopartikeln wieder sehen kann. Kurze Zeit später macht die Meldung die Runde, dass die Technologie heilen kann und lockt hunderte Menschen aus den ganzen USA in das erblühende Brightwood. Mit den Nanopartikeln hat Will allerdings eine Macht in Händen, die es ihm erlaubt die geheilten Menschen fernzusteuern.

Aufgrund dieser beängstigenden Entwicklung in »Transcendence« distanziert sich Evelyn von Will und verlässt ihn. Die US-Regierung erkennt die aufkommende dramatische Gefahr und arbeitet mit der R.I.F.T-Gruppe zusammen, um die Pläne des Wissenschaftlers zu verhindern. Nach ihrer Flucht wird Evelyn eines Tages von dem US-Militär gefangen genommen und erklärt sich nach einer Unterhaltung mit Joseph Tagger (Morgan Freeman), einem Forscher, der einst mit Will zusammenarbeitete, bereit, die Pläne ihres Mannes zu durchkreuzen. Sie wird mit einem Virus infiziert und begibt sich damit zu Will…..

Fazit

Die Story des Thrillers »Transcendence« gefällt und dabei vor allem der Spannungsbogen, der langsam aufgebaut wird und die Gefahren, die mit einer emotionalen hochintelligenten KI drohen könnten. Das Ende des Films war sehr überraschend und brachte die Menschen wieder zurück zu ihren Ursprüngen.

Die heutige Künstliche Intelligenz ist noch 20 bis 30 Jahre von der technologischen Singularität entfernt. Bei der technologischen Singularität handelt es sich um den Zeitpunkt, wo die Maschinen sich durch Einsatz der KI im hohen Tempo selbst verbessern und den technologischen Fortschritte rapide beschleunigen. Diese Beschleunigung in der Technologie-Entwicklung gilt als nicht berechenbar bezogen auf die Zukunft der Menschheit. Wenn diese Singularität überschritten wird, könnte der Mensch ein Auslaufmodell und die Erde im schlimmsten Fall von einer KI beherrscht werden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=icuojmn-zKg

Beitragsbild: © Depositphotos.com / Jean_Nelson

Über den Autor Andreas Krämer

Andreas Krämer ist seit Winter 2002 als Texter mit seinem Schreibbüro aktiv. Er interessiert sich für technische, mysteriöse und wirtschaftliche Themen.

Empfehlung der Redaktion
UFOs - Generäle, Piloten und Regierungsvertreter brechen ihr Schweigen *
  • Leslie Kean
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 1 (26.01.2012)
  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 17.08.2018 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)