NASA veröffentlicht mysteriöse Weltraummusik der Apollo 10

Im Mai 1969 umflog die Mondlandekapsel Apollo 10 die dunkle Seite des Mondes und sollte dabei einen Funktionstest durchführen. Bei diesem Test hörten die Astronauten John Young, Thomas Stafford und Eugene Cernan mysteriöse Geräusche, die sie als außerirdische Weltraummusik beschrieben. Die Klänge, die wie aus einer Space Opera wirkten, ertönten rund eine Stunde lang und versetzte die Besatzung der Apollo 10 in helle Aufregung. Nach 47 Jahren entschloss sich die NASA nun zur Veröffentlichtung der bislang geheimen Audioaufnahmen.

Apollo 10 umkreiste Mond wenige Monate vor Apollo 11

Fluchtrucksack – Die perfekte Packliste

Die Mannschaft der Apollo 10 war zwei Monate vor der historischen Mondlandung der Apollo 11 in eine Umlaufbahn des Erdtrabanten eingeschwenkt. Astronaut Eugene Cernan vernahm wie seine Kollegen an Bord der Mondlandekapsel die merkwürdigen Geräusche und fragte, ob sie auch diesen mysteriösen Pfeifton hören. Er selbst beschrieb die Töne als Weltraummusik und ein Kollege vermutete einen außerirdischen Ursprung hinter den Klängen. Zum Zeitpunkt der Aufnahmen befand sich Apollo 10 auf der Rückseite und hatte keinen Funkkontakt zur Einsatzzentrale in Houston. Die drei Astronauten waren unschlüssig, ob sie der NASA überhaupt von der Weltraummusik erzählen sollten und hatten Angst für „Spinner“ gehalten zu werden, sobald sie davon berichten.

Die US-Weltraumbehörde untersuchte die Weltraummusik und vermutet dahinter keine Außerirdischen, sondern einen technischen Grund. Die Geräusche wurden einem Ingenieur der NASA zufolge von überlagerten Funksignalen ausgelöst. Diese Erklärung empfand der Astronaut Al Worden jedoch nicht als ausreichend und geht davon aus, dass da etwas war. Die Audioaufnahmen wurden im Rahmen der Serie „Nasa´s Unexplained Files“ auf dem Dokumentarkanal Discovery Channel publiziert. Die Folge mit den mysteriösen Aufnahmen wird hoffentlich bald im deutschen Fernsehen ausgestrahlt.

Empfehlung der Redaktion
Die geheime Geschichte der Menschheit
  • Jim Marrs
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 1 (26.11.2015)
  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Empfehlung der Redaktion
Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte
  • Gerry Docherty, Jim Macgregor
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 22017 (27.11.2014)
  • Gebundene Ausgabe: 494 Seiten

Weltraummusik – Funkstörungen oder außerirdische Signale?

Die Erklärung der NASA es handele sich bei der Weltraummusik um Funkstörungen der Apollo 10 wollen vor allem Skeptiker nicht glauben, vor allem weil die Aufnahmen erst jetzt nach über 40 Jahren veröffentlicht wurden. Der Ursprung der vermeintlichen Alien-Musik konnte bis heute nicht ermittelt werden und bleibt ein Mysterium. Die Rückseite des Mondes ist bis heute kaum erforscht und nach Gerüchten sollen Astronauten dort Bauwerke wie eine Andockstation für Raumschiffe gesichtet haben. Nach der Entdeckung dieser mysteriösen Bauwerke sollen diese durch eine geheime NASA-Mission zerstört worden sein.

Chinesische Raumsonde soll Mondrückseite erkunden

Die chinesische Weltraumagentur CNSA möchte mit der Raumsonde Chang´e 4 in den nächsten fünf Jahren auf die dunkle Mondseite landen und erforschen. Bis heute landete keine einzige Sonde auf der Mondrückseite, weshalb 41 Prozent des Erdtrabanten quasi unerforscht sind. Das Ziel der chinesischen Mission könnte der 13 Kilometer tiefe und 2500 Kilometer lange Mondkrater mit der Bezeichnung Südpol-Aitken-Becken sein. Forscher vermuten Wassereis und die Bruchstücke eines gigantischen Körpers darin. Der Körper verursachte den Krater und sollte nach Ansicht von Wissenschaftlern erforscht werden.

Die Errichtung einer Mondbasis befindet sich in Planung und in 15 bis 20 Jahren soll es soweit sein. Beim Bau der Basis werden vor allem 3D-Drucker zum Einsatz kommen, die aus Mondgestein und Wasser alle erforderlichen Bauwerke bauen. Die Mondbasis könnte dann als Sprungbrett für bemannte Flüge zum Mars oder als Helium 3 Auftankstation für Raumschiffe dienen.

Youtube-Video zum Thema Weltraummusik:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Ei_bBkyys6w

 
Beitragsbild: © Depositphotos.com / 3DSculptor

Über den Autor Andreas Krämer

Andreas Krämer ist seit Winter 2002 als Texter mit seinem Schreibbüro aktiv. Er interessiert sich für technische, mysteriöse und wirtschaftliche Themen.

Empfehlung der Redaktion
Ergebnisse aus 40 Jahren UFO-Forschung: Wie die Untersuchungen von MUFON-CES zu einem neuen Weltbild führten
  • Illobrand von Ludwiger
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 1 (25.02.2015)
  • Gebundene Ausgabe: 415 Seiten

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 18.06.2018 / Affiliate Links / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)