Dulce Airforce Base – Untergrundbasis Außerirdischer?

In der Nähe des Ortes Dulce im US-Bundesstaat New Mexico befindet sich mit der Dulce Airforce Base eine der geheimsten Basen der Welt, die wie die berühmte Area 51 außerirdische Technologie oder sogar Aliens beherbergen soll. Die Dulce Airforce Base wurde in den Jahren 1947/48 aufgebaut und unterirdisch unter dem Berg Archuleta Mesa angelegt. Die ersten Meldungen über außerirdische Aktivitäten deckte der US-Geschäftsmann und Ufo-Forscher Paul Bennewitz auf.

Fluchtrucksack – Die perfekte Packliste

Entdeckung der Dulce Airforce Base

Im Jahr 1979 wurde Paul Bennewitz (29.9.1927 – 23.06.2003) auf elektronische Kommunikationssignale aufmerksam, die er empfing und seiner Überzeugung zufolge von einem außerirdischen Raumschiff außerhalb der größten Stadt des US-Bundesstaates New Mexicos Albuquerque stammten. Bei seinen Nachforschungen in den 1980er-Jahren war er sich sicher eine unterirdische Basis in Dulce (New Mexico) entdeckt zu haben. Seine Geschichte verbreitete sich wie ein Lauffeuer in der Ufo-Gemeinschaft und die Existenz der Dulce Airforce Base wurde schließlich vom Ufologen John Lear bestätigt. John Lear soll unabhängigen Bestätigungen über diese Basis erhalten haben.

Der Politikwissenschaftler Michael Barkun berichtet, dass während des Kalten Krieges unterirdische Raketenanlagen aufgebaut wurden und diese als Grundlage für die Dulce Airforce Base gilt, die im engen Zusammenhang mit der Ufologie steht. Barkun schrieb weiter, dass es Feuergefechte zwischen der Delta Force und Außerirdischen gegeben haben soll und dies führte zu der heute bekannten Legende nach der die Dulce Airforce Basis eine Untergrundbasis von Aliens sein soll.

Top Secret Umbra: Die UFO-Geheimakten der NSA *
  • Grazyna Fosar, Franz Bludorf
  • Herausgeber: Argo
  • Auflage Nr. 1 (17.07.2006)
  • Gebundene Ausgabe: 201 Seiten
Top Secret - Geheimprojekt und Technologie der Supermächte *
  • Hartmut Grosser
  • Herausgeber: Argo
  • Gebundene Ausgabe: 250 Seiten

Die Dulce Airforce Base war Thema der Dokumentar-Serie Ufo Hunters auf History Channel, bei welcher ein Team unter Leitung des Ufo-Forschers William J. Birnes versuchte die Geheimnisse dieser Untergrundbasis zu lüften. Bei ihren Recherchen bestiegen sie den Berg Archuleta Mesa, als plötzlich ein schwarzer Hubschrauber der US-Airforce auftauchte und das Team zu beobachten schien. Mit einer Wärmebildkamera untersuchte ein Mitglied des Forscherteams die nähere Umgebung des Gebirges, um Wärmesignaturen zu finden, die auf eine reale Existenz der Dulce Airforce Base hindeuten könnten.

Eine Wärmesignatur wurde nicht gefunden. Im Rahmen ihrer Nachforschungen sprachen die Ufo Hunters mit Augenzeugen über die Untergrundbasis. Die Augenzeugen äußerten, dass es Viehverstümmelungen und merkwürdige Lichterscheinungen über Archuleta Mesa gab. Einer der Augenzeugen beschrieb sogar ein Ufo, welches aus dem Berg aufgestiegen sein soll. Endgültige Beweise für das reale Vorhandensein der Dulce Airforce Base fehlen bis heute.

Aufbau der Dulce Airforce Base

Nach Berichten im Internet (https://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/dulce-base/ und http://www.paranormal.de/paramirr/local/area51/basen.html) soll die Dulce Airforce Base aus sieben Stockwerken bestehen und rund 18.000 Außerirdische der Alienrasse der Grauen beherbergen. Die Grauen sollen in der Basis mit den dort rund 10.000 Menschen zusammenarbeiten.

Die Untergrundbasis soll aus folgenden sieben Stockwerken bestehen:

  1. Sicherheit und Kommunikation
  2. Menschliche Unterkünfte
  3. Verwaltung, Management und Labore
  4. Gedächtniskontroll-Experimente für Menschen
  5. Unterkünfte der Grauen
  6. Abteilung für Genetik-Experimente / Zoo
  7. Cryogenetisches Lager für fehlgeschlagene Genexperimente

In der sechsten Ebene für Genetik-Experimente sollen gentechnische Experimente mit Menschen durchgeführt werden. Das Ziel der Forschungen sind Menschen, die in der Lage sind in gefährlichen Umgebungen zu arbeiten. Die Grauen sollen in der Lage sein menschliche Klone zu züchten, die aussehen wie Menschen und nur beim Militär arbeiten sollen. Verantwortlich für die Experimente soll die Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA – http://www.darpa.mil) sein, bei denen Menschen ohne ihr Einverständnis so genannte Gedankenkontrollgeräte (Transpondern) eingepflanzt worden sein sollen. Die DARPA ist dem US-Verteidigungsminsterium unterstellt und arbeitet an bahnbrechenden Technologie wie der Stealth-Technologie, Schallwaffen oder Robotik.

Im Jahr 1969 kam es zu einer Geiselnahme bei der die Grauen zahlreiche der in der Dulce Airforce Base tätigen Wissenschaftler gefangen gehalten haben sollen. Die Delta Force wurde eingesetzt und führte zum Verlust von 66 Menschenleben. Zwei Jahre lang soll die Kooperation zwischen den Außerirdischen und Menschen auf Eis gelegt worden sein. Nach einer Aussprache wurde die Zusammenarbeit fortgesetzt und existiert bis in unsere Gegenwart.

Wir werden mit Sicherheit nie erfahren, ob die Dulce Airforce Base echte Realität ist oder nur reine Spekulation. Die vermeintlichen Experimente in der Untergrundbasis lassen einen aber einen Schauder über den Rücken laufen, falls die Bericht wahr sein sollten.

Beitragsbild: © Depositphotos.com / kyolshin

Über den Autor Andreas Krämer

Andreas Krämer ist seit Winter 2002 als Texter mit seinem Schreibbüro aktiv. Er interessiert sich für technische, mysteriöse und wirtschaftliche Themen.

UFOs - Generäle, Piloten und Regierungsvertreter brechen ihr Schweigen *
  • Leslie Kean
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 1 (26.01.2012)
  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 22.09.2018 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)