Die UFO-Entführung von Travis Walton

(Mystery News) In unserer jüngsten Geschichte zählt die UFO-Entführung des US-Waldarbeiters Travis Walton zu den wohl spektakulärsten Fällen seiner Art. Nach eigenen Angaben wurde er am 5. November 1975 von Außerirdischen entführt, als er im Apache-Sitgreaves National Forest im US-Bundesstaat Arizona tätig war. Der Entführungsfall ist gut dokumentiert und Travis Walton bestand mehrere Lügentests, deshalb kann diese UFO-Entführung auch als real eingestuft werden.

Fluchtrucksack – Die perfekte Packliste

Wie Travis Walton entführt wurde

Travis Walton arbeitete 1975 als Waldarbeiter im Apache-Sitgreaves National Forest und war am 5. November 1975 mit sieben Arbeitskollegen zusammen. Seine Arbeitskollegen sahen ein Objekt, das über einem Holzhaufen schwebte, hell strahlte und die Form einer Scheibe hatte. Walton saß zu dem Zeitpunkt im LKW in der Nähe der Flugscheibe und als er ausstieg, sei er nach den Worten seiner Kollegen von einem Lichtstrahl erfasst worden und verschwunden. Der Lichtstrahl umhüllte ihn in dem Moment, wo er sich dem UFO näherte. Seine Arbeitskollegen ergriffen die Flucht, nur Mike Rogers, einer der Arbeiter, schaute zurück und sah, wie das mysteriöse Objekt aus dem Wald aufstieg und im Eiltempo in den Himmel flog. Ein paar Stunden später kehrte Rogers mit den anderen Waldarbeitern an die Stelle zurück. Von Travis Walton und dem hell leuchtenden Ufo fehlte jedoch jede Spur.

Die Polizei hegte den Verdacht, dass die Waldarbeiter Walton ermordet hätten, und sie leiteten Ermittlungen ein, die aber ergebnislos waren. Fünf Tage nach dem geheimnisvollen Verschwinden tauchte Travis Walton wieder auf, und er wirkte ziemlich verstört. Er erklärte sich zu einer Hypnosesitzung bereit, bei der er von einer Entführung durch Außerirdische berichtete. Walton wie auch seine Arbeitskollegen unterzogen sich mehrfachen Lügendetektor-Tests, die aber nur widersprüchliche Ergebnisse zeigten. Im Verlauf der nächsten Jahre schrieb Travis Walton ein paar Bücher, in denen er im Detail über seine UFO-Entführung berichtete. Sein Entführungsfall wurde 1993 von Robert Liebermann mit D. B. Sweeney und Robert Patrick, unter dem Titel „Feuer am Himmel“ verfilmt. Außerdem beschäftigte sich eine Reihe von Dokumentarfilmen und Büchern mit Walton und seiner Alien-Entführung.

Top Secret Umbra: Die UFO-Geheimakten der NSA *
  • Grazyna Fosar, Franz Bludorf
  • Herausgeber: Argo
  • Auflage Nr. 1 (17.07.2006)
  • Gebundene Ausgabe: 201 Seiten
Top Secret - Geheimprojekt und Technologie der Supermächte *
  • Hartmut Grosser
  • Herausgeber: Argo
  • Gebundene Ausgabe: 250 Seiten

Ist der Fall echt oder erfunden?

Anfangs waren die Ufologen vom Fall Travis Walton begeistert, weil er sehr viele Fakten enthielt und als echt betrachtet wurde. Seine Geschichte geriet jedoch bald ins Sperrfeuer der Kritik und es herrschte Skepsis. Verschiedene Seiten verwiesen auf die UFO-Gläubigkeit der Familie Walton und deren Begeisterung für fremde Flugobjekte. Die Waldarbeiter hatten außerdem ihr Abholzvolumen noch nicht erfüllt und hätten eine empfindliche Vertragsstrafe zahlen müssen, wenn Travis Walton nicht entführt worden wäre. Außerdem sollen sowohl die Waldarbeiter wie auch Walton, zwei Wochen vor dem Vorfall eine Dokumentation über den Entführungsfall des Ehepaares Betty & Barney Hill gesehen haben. Die Story um die UFO-Entführung von Travis Walton verkaufte die Familie für einen hohen Preis an das Boulevard-Magazin „National Enquirer“.

Von wissenschaftlicher Seite wird der UFO-Entführungsfall Walton als Schwindel betrachtet, wobei einige Forscher auch die Ansicht vertreten, dass sein Bericht unter Hypnose falsche Erinnerungen hervorgerufen hätte. In der Verfilmung „Feuer am Himmel“ werden Experimente thematisiert, die die Außerirdischen mit Travis Walton durchgeführt haben sollen. Bei den Aliens, die ihn entführt haben, handelte es sich seinen Worten zufolge um die Grauen. Er berichtete, dass die Bäume im Umfeld des Entführungsorts ein rapides Wachstum zeigten, so sei das Volumen der Baumstämme 36fach höher ausgefallen als bei den anderen Bäumen. Dort, wo sich das UFO befand, wurde auch das stärkste Wachstum festgestellt, und das ist einer der Beweise, die für die Alien-Entführung Waltons sprechen.

Auf dem Regentreff 2009 von Exopolitik Deutschland, berichtete Walton in einem Vortrag ausführlich über seine Entführung durch Außerirdische. In seinem knapp zweistündigen Bericht erzählte er im Detail, wie er entführt wurde und was er an Bord des UFOs alles erlebte. Travis Walton wurde 1957 geboren, er ist heute 59 Jahre alt und ein relativ erfolgreicher Buchautor.

Video zum Thema Travis Walton

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=VQNFfvtQ4jE

Beitragsbild: © Depositphotos.com / kolbass

Über den Autor Andreas Krämer

Andreas Krämer ist seit Winter 2002 als Texter mit seinem Schreibbüro aktiv. Er interessiert sich für technische, mysteriöse und wirtschaftliche Themen.

UFOs - Generäle, Piloten und Regierungsvertreter brechen ihr Schweigen *
  • Leslie Kean
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 1 (26.01.2012)
  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 22.09.2018 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

20 votes, average: 4,60 out of 520 votes, average: 4,60 out of 520 votes, average: 4,60 out of 520 votes, average: 4,60 out of 520 votes, average: 4,60 out of 5 (20 Bewertungen, durchschnittlich: 4,60 von 5)