Der Aluminiumkeil von Aiud

(Mystery Ufo News) Im Frühjahr 1974 entdeckten Bauarbeiter bei Ausgrabungen einen mysteriösen 2,3 Kilogramm Aluminiumkeil in Aiud (Rumänien) und dieser war 2013 im Nationalmuseum in Cluj-Napoca ausgestellt. Die Arbeiter fanden das Objekt neben zwei Mastodonknochen am Ufer des Flusses Mures bei Cluj-Napoca (Klausenburg) und das erinnerte in seiner Geometrie an einen Faustkeil. Das örtliche Archäologie-Institut untersuchte den Aluminiumkeil von Aiud und die zwei anderen Objekte. Die ersten zwei der drei Gegenstände wurden als Knochen und Zähne erkannt, die zu einem Mastodon jungen Alters zählten. Alle drei Gegenstände lagen ihrer Entdeckung nach in zehn Metern Tiefe und waren mit einer dichten Sandschicht bedeckt. Das Bukarester Institut für Forschung und Projektierung nichteisenhaltiger Erze und Metalle (ICPMMN) wurde damit beauftragt den Aluminiumkeil von Aiud näher zu analysieren.

Fluchtrucksack – Die perfekte Packliste

Ergebnis der Analyse des Aluminiumkeils von Aiud

Die intensive Analyse des Aluminiumkeils von Aiud wurde durch den wissenschaftlichen Leiter Dr. J. Niederkoirn durchgeführt. Der rätselhafte metallische Gegenstand zeigte eine Länge von 20,2 Zentimetern und hatte zwei Löcher zylindrischer Form, die einen Durchmesser unterschiedlicher Größe aufwiesen. Die Löcher befanden sich senkrecht zueinander. Eine ovale Verzerrung wurde im unteren Teil der größeren Löcher festgestellt und hier könnte sich eine bewegliche Achse mit Kopf befunden haben. Das Design des Aluminiumkeils von Aiud erinnert an die Landestütze eines Raumschiffs wie den Apollo Mondlandefähren der NASA. In der Metallanalyse stellten die Wissenschaftler zwölf verschiedene Elemente fest, wobei Aluminium mit 89 Prozent den größten Anteil unter den Metallen hatte. Kupfer, Silizium, Zink, Blei, Zinn, Zirkon, Cadmium, Nickel, Kobalt, Wismut, Silber, Gallium und weitere Elemente sind in dem Aluminiumkeil ebenfalls enthalten.

Im Jahr 1825 wurde das chemische Element Aluminium durch den dänischen Physiker, Chemiker und Naturphilosoph Hans Christian Orsted gefunden. Die industrielle Herstellung von Aluminium begann um das Jahr 1889 und am Ende des 19. Jahrhunderts gewann das Metall vor allem im Schiffbau an Bedeutung. Heute spielt Aluminium in weiten Bereichen der Industrie eine wichtige Rolle.

Empfehlung der Redaktion
Die geheime Geschichte der Menschheit *
  • Jim Marrs
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 1 (26.11.2015)
  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Empfehlung der Redaktion
Die geheime Geschichte der Welt: Geheimgesellschaften und das okkulte Wissen der Menschheit *
  • Jonathan Black
  • Herausgeber: Goldmann Verlag
  • Gebundene Ausgabe: 672 Seiten

Aluminiumkeil von Auid stammt aus der Urzeit

Das Alter des Aluminiumkeils von Auid wurde auf mindestens 10.000 bis 20.000 Jahre beziffert und wirft Fragen auf. Nach Auffassung mancher Fachleute könnte Aluminium schon in der Antike oder vorantiker Zeit hergestellt worden sein. Zur Herstellung mussten die damaligen Menschen über eine hochentwickelte Technologie verfügt haben, doch in den Geschichtsbüchern wie wir sie kennen, steht nichts darüber.

Einst zur Regierungszeit des römischen Kaisers Tiberius, soll nach der Aufzeichnung des Gelehrten Plinius im Kaiserpalast ein Mann aufgetaucht sein, der sich als Metallarbeiter vorstellte und ihm ein Geschenk aus Metall offenbarte. Die Oberfläche des Präsents wirkte wie Silber und war leicht wie eine Feder. Kaiser Tiberius stellte dem Bürger die Frage, woher er das Metallobjekt habe. Der Metallarbeiter erwiderte, er habe es aus Erde mit Tonbestandteilen gefertigt und das löste bei Tiberius einen Angstzustand aus. Er fürchtete sein Gold und Silber könnte an Wert verlieren. Die Werkstatt des Mannes ließ der Kaiser einstampfen und er veranlasste seine Enthauptung. Seine Erfindung verschwand spurlos und tauchte niemals mehr auf. Ob es sich bei der Erzählung von Plinius um eine Geschichte oder wahres Ereignis handelte, kann nicht beantwortet werden. Vielleicht gelangte seine Erfindung über Umwege nach Rumänien und wurde dann 1974 als Aluminiumkeil von Auid entdeckt, was jedoch reine Spekulation ist.

Nach Einschätzung von Wissenschaftlern könnte es sich bei dem Aluminiumkeil von Auid um die Landestütze eines Raumschiffs irdischen oder außerirdischen Ursprungs handeln. Der Absturz eines Raumschiffs sei ebenfalls möglich oder es könnte die Landestütze beim Start oder Landung verloren haben. Skeptiker sehen in dem Metallobjekt eine simple Baggerschaufel. Der Aluminiumkeil von Auid bleibt ein Rätsel, außer er wird erneut untersucht und es werden weitere Ergebnisse festgestellt.

Die bisherigen Untersuchungen konnten bislang kein eindeutiges Ergebnis liefern, woher der Aluminiumkeil von Auid stammt und wer oder was der Hersteller des Artefakts gewesen sein könnte. Das Leichtmetall Aluminium vereint hohe Stabilität und geringes Gewicht in sich, weshalb es im Flugzeugbau, Schiffbau, Bauwirtschaft, Fahrzeugbau, Elektronik, Mobilfunk, Computer und zahlreichen weiteren Branchen eingesetzt wird. Aluminium ist das dritthäufigste Element in der Erdkruste nach Sauerstoff und Silizium. Die Länder China, Russland und Kanada sind die drei größten Produzenten von Aluminium.

Wie denkt ihr über den Aluminiumkeil von Auid?

Videos zum Thema Aluminiumkeil von Aiud

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=WHVFGanNwlM
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=5wXekXjYF9Q
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=xViZ5L8nlnw

Über den Autor Andreas Krämer

Andreas Krämer ist seit Winter 2002 als Texter mit seinem Schreibbüro aktiv. Er interessiert sich für technische, mysteriöse und wirtschaftliche Themen.

Empfehlung der Redaktion
UFOs - Generäle, Piloten und Regierungsvertreter brechen ihr Schweigen *
  • Leslie Kean
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 1 (26.01.2012)
  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 16.08.2018 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)