News: Deepwater Horizon – Deutschlandstart 2016

( News) Im Jahr 2010 befindet sich die des Energiekonzerns BP vor einem neuen Rekord. Rund 70 Kilometer vor der US-Küste sollen 100 Millionen Barrel gefördert werden. Die gigantische Förderung soll unter den Augen der zwei Chef-Techniker Mike Williams und Jimmy Harrell vorbereitet werden. Bei einem Test zeigt sich jedoch ein zu hoher Druck im Bohrloch und dann geschieht das Unglück: Blowout!

Der Blowout führt zu einem explosionsartigen unkontrollierten Ausströmen von Öl und Gas an die Oberfläche. Es folgen eine Reihe Explosionen und über 120 Menschen auf der Ölplattform Deepwater Horizon sind eingeschlossen. Millionen Liter Öl gelangen ins und zerstören die Umwelt. Williams setzt mit seinem Team alles daran die eingeschlossene Crew zu retten. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn die Ölplattform droht vollständig zerstört zu werden.

Der Deepwater Horizon basiert auf der Ölkatastrophe der gleichnamigen Ölplattform von BP. Die Ölplattform nahm 2001 unter Leitung der Firma Transocean im Auftrag des Leasingnehmers BP ihren Betrieb auf. Zum Blowout kam es am 20.April 2010 wegen unterschiedlicher Versäumnisse und führte zwei Tage später zum Untergang.

Bei dem Unglück strömten Millionen Liter Öl ins Wasser und elf Ölarbeiter verloren ihr Leben. Es kam zur Ölpest im Golf von Mexiko und bis heute gilt Deepwater Horizon als schwerste Umweltkatastrophe in der Geschichte der Menschheit. Als Konsequenz wurde BP gerichtlich dazu verurteil eine Strafzahlung von 4,5 zu leisten. Der Konzern bildete außerdem eine Rücklage von 38,1 Milliarden US-Dollar, um die Folgekosten der Ölpest bewältigen zu können. Erzählt werden im Film Deepwater Horizon die letzten Stunden der Ölplattform aus der Sicht von Mike Williams () und seiner Crew.

Auf Youtube wurde zu Deepwater Horizon ein erster Trailer veröffentlicht.


Das wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Es gelten dann die Datenschutzbestimmungen von Google.

Bild: © Depositphotos.com / AndrCGS

5/5 - (1 vote)

Über den Autor Andreas Krämer

Andreas Krämer ist seit Winter 2002 als Texter mit seinem Schreibbüro aktiv. Er interessiert sich für technische, mysteriöse und wirtschaftliche Themen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert