Außerirdische Andockstation auf Mond entdeckt?

Die Ufo-Gemeinde befindet sich in heller Aufregung, weil auf dem Mond ein mysteriöse 5,6 Kilometer lange Struktur entdeckt wurde, die an eine Andockstation für Raumschiffe erinnert. Das Objekt fanden Nutzer bei der Geo-Software Google Moon, mit welcher der Mond in all seinen Details visuell per Computer, Tablet oder Smartphone erkundet werden kann.

Fluchtrucksack – Die perfekte Packliste

Gigantische Andockstation

Die geheimnisvolle Konstruktion besteht aus einem Turm, der 5,6 Kilometer in die Höhe reicht und soll nach Angaben des Ufo-Forschers Scott C. Waring von Außerirdischen erbaut worden sein. Auf Youtube wurden die Bilder zur vermeintlichen Raumschiff-Andockstation veröffentlicht. Wie Waring ausführt, handelt es sich um den Turm der schon vor 49 Jahren von Orbiter 3 gesichtet wurde. Die Wissenschaft stufte diese Sichtung als einfachen Gasausstoß ein, während der Ufologe eine andere These zu dem riesigen turmartigen Gebilde hat. Seiner Ansicht nach steht das beeindruckende Bauwerk nicht in einem Krater, sondern es seien Strukturen, die weiß erscheinen und diese könnten einst als Andockstation für Raumschiffe gewesen sein. Große Raumschiffe hätten dann nicht landen müssen, wie Waring ausführt.

Die Meinungen zu dem Konstrukt auf dem Mond gehen weit auseinander, so sehen manche User in der angeblichen Andockstation eine optische Täuschung. Bei einer Änderung des Blickwinkels sei das Objekt quasi unsichtbar, schreibt ein Nutzer unter dem Youtube-Video. Andere User hingegen sehen in der Konstruktion einen außerirdischen Ursprung.

Top Secret Umbra: Die UFO-Geheimakten der NSA *
  • Grazyna Fosar, Franz Bludorf
  • Herausgeber: Argo
  • Auflage Nr. 1 (17.07.2006)
  • Gebundene Ausgabe: 201 Seiten
Top Secret - Geheimprojekt und Technologie der Supermächte *
  • Hartmut Grosser
  • Herausgeber: Argo
  • Gebundene Ausgabe: 250 Seiten

Pyramiden und Türme auf dem Mond

Der Erdtrabant scheint neben der besagten strittigen Andockstation über Pyramiden, Türme, Glasgebäude und weitere Strukturen zu verfügen. Der Produzent Jose Escamilla veröffentlichte basierend auf Filmmaterial des Hobbyastronomen Bill Bryson auf Youtube ein 55 Minuten langes Video zu dem Thema. Leider ist das Video privat und kann nur nach einer Anmeldung auf Youtube angesehen werden. Auf dem Erdtrabanten soll sich dem Film zufolge eine Basis von Aliens befinden und dies sei der wahre Grund, warum die NASA die Missionen zum Mond in den 1970er-Jahren einstellte. Aufgenommen wurden die Andockstation und ein Objekt namens »The Shard« (Die Scherbe) von der Raumsonde Orbiter 3 im Jahr 1967. Die Raumsonde nahm Bilder für die Vorbereitung der Mondmissionen von der Oberfläche des Erdtrabanten auf. Das Gebilde »The Shard« sieht wie eine Scherbe aus und reicht ebenfalls in die Höhe, aber ist kleiner als das angebliche Raumschiffdock.

Die NASA soll Gebäudestrukturen auf der Mondrückseite zerstört haben, berichtete Sergeant Karl Wolf, ein Ex-Techniker des US-Militärgeheimdienstes im Jahr 2003 vor dem National Press Club. Bei den Gebäudestrukuren soll es sich um die Alien-Basis handeln, welche die chinesische Raumsonde Chang´e 2 aufzeichnete. Diese Basis soll die US-Weltraumbehörde in der Zwischenzeit zerstört haben. Hat die NASA tatsächlich Gebäude auf dem Mond zerstört? Mit der heutigen Waffentechnologie wie Hochenergielasern oder speziellen Raketen könnte komplexe Bauwerke auf Monden bzw. im Weltraum durchaus effektiv vernichtet werden.

Ob auf dem Mond in Wirklichkeit die genannte Andockstation, Pyramiden, Türme und weitere Gebilde existieren könnten nur Missionen beantworten. Eine Raumsonde mit hochauflösenden Kameras wäre dazu in der Lage das Rätsel um die mysteriösen Objekte zu lösen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=OZm6Hfvw9ys

 
Beitragsbild: © Depositphotos.com / kozzi2

Über den Autor Andreas Krämer

Andreas Krämer ist seit Winter 2002 als Texter mit seinem Schreibbüro aktiv. Er interessiert sich für technische, mysteriöse und wirtschaftliche Themen.

UFOs - Generäle, Piloten und Regierungsvertreter brechen ihr Schweigen *
  • Leslie Kean
  • Herausgeber: Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 1 (26.01.2012)
  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 22.09.2018 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)